Cyclones setzen sich gegen Rebels durch

                                                                                       Foto: Sebastian Bergmann

Am vergangenen Sonntag war es Zeit für ein Unwetter über Rotenburg!

Die Cyclones betraten nach der Sommerpause wieder den Rasen in der Ahe und empfingen die Bremen Rebels zur Oberligapartie.

Nachdem am vorherigen Wochenende das Spiel gegen Benefeld wegen des aufgeweichten Platzes abgesagt werden musste, brannten die Rotenburger Footballer darauf, ihr Homefield gegen die Rebellen zu verteidigen und vollbrachten dies in einer schönen Teamleistung  mit einem 30:6 Sieg!

Nach etwas tröpfelndem Spielbeginn mit Hin und Her beider Teams fing der Regen an…und es folgte der Sturm der Cyclones, denn Bjarne Mohr erhielt als RB im zweiten Drive eine Ballübergabe von Rookie-Quarterback Tom Sureck. Die Offense Line blockte ihm den Weg frei und er lief über 55 yards zum Touchdown. Die anschliessenden zwei Extrapunkte holte sich das Team mit einem Lauf von QB Sureck ebenso.

Im zweiten Viertel kamen die Rebels dann gefährlich nah an die Rotenburger Endzone, doch Bjarne Mohr konnte – diesmal als Safety in der Defense – den Ball abfangen und für sein Team sichern. Belohnt wurde dies im folgenden Drive mit einem schönen TD-Pass über 25 yards von Sureck auf WR Josiah Schwinge.  Halbzeitstand 14:0

Die zweite Halbzeit begann mit einem Fumble der Cyclones im ersten Versuch. Doch ‚des einen Leid ist des anderen Freud‘, denn gleich im Anschluss konnte Safety  Mohr erneut einen Pass der Rebels  abfangen und lief ihn über 70 yards zum erneuten TD! Die zwei Extrapunkte holte sich die Offenseline mit einem Lauf durch die Mitte. 22:0!

Die Rebels gaben aber nicht auf und kämpften auch bei diesem Spielstand kräftig weiter. Insbesondere das Passspiel bereitete den Cyclones immer wieder Probleme. Es sollte allerdings ein Defensive Lineman sein, der den Rebels zu Punkten verhalf. Nach einem Fumble der Cyclones nahm er den Ball auf und trug ihn über das halbe Feld zum TD. 22:6

Auch der letzte TD des Spiels ging auf das Konto der Defense – nun aber erneut die der Cyclones. Josiah Schwinge fing als Linebacker einen Pass der Bremer ab und konnte ihn über 20 yards in die Endzone der Rebels tragen. Und erneut gab es zwei Extrapunkte zum Endstand von 30:6.

Die Coaches sahen noch viele Abstimmungsschwierigkeiten, aber freuten sich über die geschlossene Teamleistung!

Hervorzuheben ist die Zufriedenheit der Schiedsrichter über beide Teams! Sie haben sich sehr über die Fairness aller Spieler gefreut, denn es wurde nicht ein einziges Foul gepfiffen!

Am kommenden Sonntag findet schon das Rückspiel in Bremen statt. Um 15.00 Uhr treten die Rotenburger auf dem Sportplatz in der Walliser Straße 119.