Cyclones wirbeln im Heidekreis

                                                                                                      Foto: Holger Adam

 

Am vergangenen Samstag waren die Footballer der Rotenburg Cyclones U19 zu Gast bei den Benefeld Black Sharks.

Dieses erste Aufeinandertreffen, nachdem beide Teams in den vergangenen zwei Jahren noch zusammen gespielt hatten, konnten die Cyclones mit 38:0 für sich entscheiden.

Furios begannen die Rotenburger das Spiel und konnten innerhalb der ersten 10 Minuten mehrmals punkten. Zunächst blockte die Offenseline zweimal den Weg für QB Timo Schwarzenberg frei, der so einen TD und die 2-Point-Conversion erlaufen konnte. Es folgte ein Fumble Recovery unserer Defense durch die LB Julius Tramm und Till Pook, welche fast unmittelbar mit einem Touchdownpass von QB Schwarzenberg auf RB Philipp Nicolai belohnt wurde. Nur wenige Spielzüge später übte die Cyclonesdefense so viel Druck auf die Sharks aus, dass diese den Ball in ihrer Endzone verloren, was einen ‚Safety‘= 2Punkte Wertung  bedeutete.

Nach diesem starken Beginn schlichen sich im zweiten Viertel einige Fehler bei den Cyclones ein und die toll kämpfenden Benefelder witterten ihre Chance. Sie kamen mehr und mehr ins Spiel und verhinderten so weitere Punkte der Cyclones in der ersten Halbzeit.

Durch die – von den Coaches Daniel Thies und Jonas Consentino – hervorragend eingestellte Abwehrreihe der Wirbelstürme, konnten die Haie aber bis zum Spielende keine Punkte erzielen.

Nach der Halbzeitpause überzeugten die Rotenburg Cyclones dann auf ganzer Linie und durch die gemeinsame Anstrengung des gesamten Teams, konnten weitere Punkte erzielt werden:

Safety Bjarne Mohr fing im 3. Viertel einen Pass ab und lief über das halbe Feld zum TD, QB Schwarzenberg lief ebenso im dritten Viertel erneut zweimal in die Endzone der Sharks – zum TD und erneuten 2-Point-Conversion – und im letzten Spielabschnitt war es ein Lauf von FB Till Pook zum TD, gefolgt von der 2-Point-Conversion durch QB Tom Sureck.

Die Rotenburger Trainer waren sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Spieler, insbesondere der Offense- und Defenseliner.  Ebenso freuten sie sich über die immer stärker werdende, junge Truppe aus Benefeld, die sich als Team präsentierte und motiviert bis zum Schluss gefightet hat.

Als der erste Wirbelsturm abflaute, zogen übrigens erneut Wolken über Benefeld auf und unser Herrenteam – Northern United – konnte die Sharks mit 21:13 niederringen! Starke Leistung!

Jeder Interessierte ist eingeladen, am kommenden Samstag, dem 17.Juni, auf dem Sportplatz in der Ahe in Rotenburg mehr über American Football zu erfahren. Dort findet ab 14.00Uhr die 30-Jahre-Cyclones-Jubiläumsfeier statt!